Was ist Integrative Körperarbeit IKA?

Wir Menschen sind körperliche, geistige, emotionelle, sexuelle und spirituelle Wesen. Wir möchten auf all diesen Ebenen gleichermassen verstanden, herausgefordert und angenommen werden, von anderen wie von sich selbst.
Gedanken und Gefühle beeinflussen den Körper, und umgekehrt.
Schmerzen, Ängste, Süchte… Vielen Arten von Krankheiten und Problemen liegt eine Störung in der Harmonie der körperlichen, geistigen und seelischen Einheit zu Grunde. Muskeln, die ihre Geschmeidigkeit und ihre Spannkraft einbüssen, sind oft von Stress, Bewegungsmangel, unverarbeiteten Gefühlen und Ängsten über längere Zeit in Anspannung gehalten. Das Gefühl von Einsamkeit, Antriebslosigkeit oder zunehmender Konsum von Substanzen, kann von einer mangelnden Beziehung zu sich selbst oder zu einer spirituellen Quelle herkommen.
Im Gespräch, durch innere Bilderreisen, über das Vertiefen der körperlichen Wahrnehmung und mit zunehmender Achtsamkeit, ergibt sich ein individueller Weg hin zu mehr Entspannung, Authentizität und Vertrauen.

Vielleicht möchte ich mich aber einfach ab und zu hinlegen, mich massieren lassen, zum Entspannen und zur Freude meiner Muskeln und Gelenken, des viel beanspruchten Kopfes, des geforderten Rückens, der müden Beine. In der Entspannung werden viele Heilkräfte freigesetzt.

IKA ist nicht eine Methode als solche. Sie ist vielmehr ein Ineinanderfliessen von methodischen Elementen, die sich nach den persönlichen Bedürfnissen richten.
Um eine Idee zu erhalten sind sie kurz skizziert:

Die Tiefenbindegewebsmassage ist eine langsame, behutsame Massage, die auch tiefe Muskelschichten berührt. Sie schafft Raum zwischen den Muskeln, wobei der Körper zu seinem natürlichen Tonus findet, und lässt oft auch Gefühle und Bilder aus der Vergangenheit ins Bewusstsein emporsteigen.

Durch die Impulsmassage wird der Körper leicht und rhythmisch bewegt: Während im Körper die festgehaltenen Muskeln umtanzt werden, lässt der Kopf die Kontrolle los.

In der Körperarbeit im Wasser lernen wir vom verbindenden, fliessenden Wesen des Wassers und können nährende, entspannende Erfahrungen erleben. Mit sanften, ruhigen und immer grösser werdenden Dehnungen und Bewegungen werden wir auf und unter der Wasseroberfläche durch das 35° warme Wasser geleitet.

Geführte Bilderreisen bringen uns mit Inhalten unserer zum Teil unbewussten inneren Welt in Verbindung. Unter geführter Anleitung reisen wir in inneren Räumen, gehen auf den Grund von unangenehmen Gefühlen (Ängste, Hilflosigkeit, Sturheit, usw.), erkennen Bedürfnisse und neue Möglichkeiten, entdecken verloren geglaubte Teile von uns wieder und lernen die Realität neu- und mitzugestalten.

In einer Gestalt-Intervention begegnen wir dem Thema (oder Problem) in einer Art gefühltem und gesprochenen Rollenspiel. Wir lassen uns auf eine spielerisch-ernsthafte Interaktion mit dem imaginären Gegenüber ein.

IKA-Praktizierende erstellen keine Diagnose.
Eine IKA-Begleitung ersetzt auf keinen Fall den Arzt.